Hindrichs Gunnar, Prof. Dr., Professor

Vita

Studium der Philosophie, Mittleren und Neueren Geschichte und Musikwissenschaft in Marburg, Tübingen, Heidelberg und Lincoln. Promotion und Habilitation in Heidelberg.

Gutachter der Kant-Studien, Beiratsmitglied der Hegel-Studien und der Zeitschrift Musik & Ästhetik. Gastprofessuren in Italien, Finnland und den USA. Akademiepreis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

 

Lehrveranstaltungen im HS 2016

Vorlesung: Aristoteles und die Formen des Seienden, Mi 10:15h - 12:00h

Seminar: Hegel, Ästhetik, Do 14:15h - 16:00h

Seminar: Aristoteles, Nikomachische Ethik, Di 16:15h - 18:00h

Einführungskurs: Aristoteles, Nikomachische Ethik, Mi 08:15h - 09:45h, mit Alisha Stöcklin

Kolloquium: Positionen der Gegenwartsphilosophie, Mi 18:15-21:00, 14-täglich

 

Schwerpunkte

Subjektivität, Metaphysik, Politische Philosophie, Musikphilosophie

Gunnar Hindrichs ist Mitbegründer des Basler Forums für Musikästhetik. Eine Diskussion seiner musikphilosophischen Auffassungen finden Sie hier: Teil 1   Teil 2   Teil 3   Teil 4 (SWR2 Jetztmusik vom 20.04.2015)

 
Wichtigste Veröffentlichungen

Bücher

  • Negatives Selbstbewußtsein. Überlegungen zu einer Theorie der Subjektivität in Auseinandersetzung mit Kants Lehre vom transzendentalen Ich. Hürtgenwald: Pressler, 2002.
  • Das Absolute und das Subjekt. Untersuchungen zum Verhältnis von Metaphysik und Nachmetaphysik. Frankfurt am Main: Klostermann, 2008. (2., um ein Nachwort erweiterte Auflage 2011.)
  • Die Autonomie des Klangs. Eine Philosophie der Musik. Berlin: Suhrkamp, 2014.

 

Herausgaben

  • (Hrsg. mit Rüdiger Bubner) Von der Logik zur Sprache. Internationaler Hegel-Kongreß 2005. Stuttgart: Klett-Cotta, 2007.
  • (Hrsg. mit Axel Honneth) Freiheit. Internationaler Hegel-Kongreß 2011. Frankfurt am Main: Klostermann, 2013.
  • Konzepte. Hefte für Philosophie. Frankfurt am Main: Klostermann, 2015 ff.

 

Aufsätze

  • Scheitern als Rettung. Ästhetische Erfahrung nach Adorno. In: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 74 (2000), S. 146-175 [PDF (3.1 MB)].
  • Das Erbe des Marxismus. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 54 (2006), S. 709-729 [PDF (758 KB)].
  • Kommunikative Macht. In: Philosophische Rundschau 56 (2009), S. 274-295 [PDF (1.8 MB)].
  • Two Models of Metaphysical Inferentialism: Spinoza and Hegel. In: Spinoza and German Idealism. Hrsg. von Eckart Förster und Yitzhak Melamed. Cambridge: Cambridge University Press, 2012, S. 214-231.
  • Paradigma und Idealtyp. In: Paradigmenwechsel. Wandel in Kunst und Wissenschaft. Hrsg. von Andrea Sakoparnig u.a. Berlin/New York: de Gruyter, 2014, S. 21-52
  • In-sich-sein und In-anderem-Sein. In: Studia philosophica 73 (2014), S. 223-231 [PDF (404 KB)].

 

Schriftenverzeichnis [PDF (205 KB)]