Dr. Susanne Schmetkamp, Assistentin

Kurzvita
Susanne Schmetkamp ist Postdoc am Philosophischen Seminar der Universität Basel und war von August 2008 bis Januar 2016 als Assistentin am Lehrstuhl für Praktische Philosophie (Prof. Dr. Angelika Krebs). Von Februar bis April 2016 organisierte sie am Departement für Philosophie und Medienwissenschaft das Pilotprojekt „Gender Fellowship Philosophische Ästhetik“. Sie arbeitet an einer Habilitation über „Perspektive und Empathie – Kernelemente filmästhetischer Erfahrung und ihr epistemischer und ethischer Wert.“ Derzeit ist sie Vertretungsprofessorin an der Universität Siegen (Link: http://www.uni-siegen.de/phil/philosophie/mitarbeiter/susanne_schmetkamp/index.html). Von April bis September 2016 war sie Research-Fellow am IKKM in Weimar sein (Link). 2012 war sie Gastwissenschaftlerin bei Prof. Dr. Gertrud Koch an der FU Berlin. 2007/2008 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Philosophie (Prof. Dr. Guido Löhrer) an der Universität Regensburg. Promoviert wurde sie 2008 an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms Universität Bonn mit einer moralphilosophischen Arbeit zum Thema "Respekt und Anerkennung" bei Prof. Dr. Christoph Horn. Vollständiger CV (pdf [PDF (126 KB)]) und Liste der Publikationen (pdf) [PDF (124 KB)]

Schwerpunkte in Forschung und Lehre
Systematisch: Ästhetik (allgemein sowie Film und TV-Serien), Ethik (Würde, Achtung, Tierethik), Philosophie der Gefühle (Empathie, Mitgefühl), Philosophie der Beziehungen (Freundschaft, Liebe), Philosophie des Humors, Philosophie des Todes.
Historisch: Dewey, Cavell, Stein, Kant, Hegel, Machiavelli, Epikur, Platon